Meisterausbildung im Metallhandwerk in Teilzeit

Termin(e): 16.11.2018 - 30.10.2020
Kontakt
Dauer:

ca. 24 Monate 1190 U-Stunden

Teil I - 120 U-Stunden

Teil II - 730 U-Stunden

Teil III - 240 U-Stunden

Teil IV - 100 U-Stunden

Kosten:

Teil I + II - € 4.845,00

Teil III – € 995,00

Teil IV – € 570,00

Bei Gesamtbuchung Teile I bis IV € 6.200,00.

zzgl. Prüfungsgebühren, Lehr- und Lernmittel

Infoblatt als PDF
Im Rahmen unserer Meisterlehrgänge erhalten Sie eine praxisorientierte Vorbereitung zur Übernahme von anspruchsvollen Aufgaben mit leitenden Funktionen in mittelständischen Unternehmen in Handwerk und Industrie. Gleichzeitig erfüllen Sie nach bestandener Prüfung die Voraussetzungen für eine Selbstständigkeit oder zur Übernahme eines Handwerksbetriebes.

Zugangsvoraussetzungen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen. Eine Praxiszeit nach der Gesellenprüfung ist nicht erforderlich!

Unsere Meisterlehrgänge sind modularisiert. Die Lehrgangsmodule können separat gebucht werden.
Die fachpraktischen und fachtheoretischen Teile werden gewerkspezifisch für

  • Metallbauermeister
  • Feinwerkmechanikermeister

angeboten.

  • Fachpraxis - Teil I Meisterprüfung
    • Vorbereitung auf den praktischen Teil der Meisterprüfung. (Entwurf und Durchführung des Meisterprüfungsprojekts, Vorbereitung auf das Fachgespräch) Vorbereitung und Durchführung der Situationsaufgabe(nur für Metallbauer).
  • Fachtheorie – Teil II Meisterprüfung
    • Vorbereitung auf die Prüfungsfächer: Metallbautechnik/Feinwerktechnik, Auftragsabwicklung, Betriebsführung und Organisation.
  • Gepr. Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HWO) –Teil III Meisterprüfung
    • Vorbereitung auf die Prüfung im betriebswirtschaftlichen, kaufmännischen und rechtlichen Teil.
  • AdA-Schein – Teil IV Meisterprüfung
    • Vorbereitung auf die Prüfung im berufs- und arbeitspädagogischen Teil.

Die Teile III und IV werden gewerkübergreifend durchgeführt. Der Teil III endet mit der Fortbildungsprüfung „Gepr. Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HWO)“ und der Teil IV mit der Ausbildereignungsprüfung „AdA-Schein“.

Die Ausbildung erfüllt die Voraussetzungen für die Beantragung des Meister-BAfÖG.

Die Prüfung wird von der HWK Hildesheim-Südniedersachsen durchgeführt. Die Teilnehmenden erhalten ein Prüfungszeugnis der Meisterprüfung Teil I und II.

Unsere Lehrgangsberaterinnen beraten Sie gerne!

Frau Pape und Frau Schirmer
erreichen Sie Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Telefon: 05551 914987-0
Telefax: 05551 66473

E-Mail: info@bfm-northeim.de