Modulare Umschulung Metallbauer/in

Termin(e): Individueller Einstieg
Kontakt
Dauer:

5 Module insgesamt 24 Monate in Vollzeit 

Module 1 – 3 je 960 Unterrichtsstunden

Module 4 und 5 je 480 Unterrichtsstunden.

Kosten:

Auf Anfrage

Lernmittel und persönliche Schutzausrüstung sind im Preis enthalten.

Infoblatt als PDF

Lernziele

  • Die Umschulung zum Metallbauer wurde speziell für Menschen ohne, am Arbeitsmarkt verwertbaren Berufsabschluss entwickelt.
  • Die Teilnehmer/innen werden gezielt auf die Facharbeiterprüfung im anerkannten Ausbildungsberuf Metallbauer mit der Fachrichtung Konstruktionstechnik vorbereitet.
  • Die Umschulung wird mit der theoretischen und fachpraktischen Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der Kreishandwerkerschaft Northeim Einbeck abgeschlossen.
  • Nach der Qualifizierungsmaßnahme sollen die Teilnehmer/innen eine qualifizierte Tätigkeit in einem Handwerks- oder Industriebetrie übernehmen und somit den Fachkräftebedarf sicherstellen.

Zugangsvoraussetzungen

  • Der/die Teilnehmer/innen muss mindestens 18 Jahre alt sein und einen Hauptschulabschluss haben.
  • Eine nicht am Arbeitsmarkt verwertbare oder eine nicht erfolgreich abgeschlossene Erstausbildung muss nachgewiesen werden können.
  • Modul 1
    • Grundlagen der Metalltechnik Fertigen von Bauelementen, Herstellen von einfachen Baugruppen, warten technischer Systeme
  • Modul 2
    • Schweißtechniken, Herstellen von Konstruktionen aus Profilen, Grundlagen der Steuerungstechnik, Montage und Demontage von Baugruppen
  • Modul 3
    • 1.    Aufbaumodul der Metalltechnik Herstellen von Stahl- und Metallbaukonstruktionen
  • Modul 4
    • 3-monatiges betriebliches Praktikum
  • Modul 5
    • 2. Aufbaumodul Metalltechnik
    • Instandhalten technischer Systeme des Metall und Stahlbaus, Schweißtechnik legierter Stähle Abschlussprüfung Teil 1 und 2

Die Module müssen nacheinander belegt werden und enden jeweils mit einem Zertifikat. Eine zeitliche Unterbrechung zwischen den einzelnen Modulen ist möglich.

Die individuellen Fördervoraussetzungen müssen vor Maßnahmebeginn mit der örtlich zuständigen Agentur für Arbeit abgestimmt werden! Die Ausbildung kann mit einem Bildungsgutschein absolviert werden.

Nach belegen der 5 Module kann die Gesellenprüfung vor der Prüfungskommission der Kreishandwerkerschaft Northeim-Einbeck abgelegt werden.

Unsere Lehrgangsberaterinnen beraten Sie gerne!

Frau Pape und Frau Schirmer
erreichen Sie Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Telefon: 05551 914987-0
Telefax: 05551 66473

E-Mail: info@bfm-northeim.de